Kunststofftechnik Lapacz | Lessingstr. 79 | 13158 Berlin

030 48095126 030 48095126 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Purgex3057

    Purgex ™ 3057 Plus

    Reinigungsgranulat für Spritzgießmaschinen, Extruder und Blasanlagen.
    Schneller Farb- oder Materialwechsel von 150°C bis 320°C.

    Mehr erfahren

    Purgex ™ 3057 Plus

    Reinigungsgranulat für Spritzgießmaschinen, Extruder und Blasanlagen. Schneller Farb- oder Materialwechsel von 150°C bis 320°C.

    Mehr erfahren
  • Purgex602

    Purgex ™ 602 Plus

    Reinigungsgranulat speziell entwickelt für die Umstellung auf glasklare Materialien.
    Schneller Farb- oder Materialwechsel auf PS, SAN, PMMA, ASA und PC ohne Schlieren.

    Mehr erfahren

    Purgex ™ 602 Plus

    Reinigungsgranulat speziell entwickelt für die Umstellung auf glasklare Materialien. Schneller Farb- oder Materialwechsel auf PS, SAN, PMMA, ASA und PC ohne Schlieren.

    Mehr erfahren
  • Purgex605


Additive für die Kunststoffverarbeitung


Damit Kunststoffe ihre spezifischen Eigenschaften entfalten und somit technisch eingesetzt werden können, benötigt die Industrie Zusatzstoffe, sogenannte Additive.

Additive gewährleisten:

  • die Verarbeitbarkeit
  • rationelle Herstellungsverfahren
  • Produkteigenschaften
  • Lebensdauer und Qualität

Es wird unterschieden zwischen chemisch neutralen Additiven wie Glasfasern oder mineralischen Füllstoffen zur Einstellung der mechanischen Eigenschaften und chemisch aktiven Additiven.

Unser Unternehmen hat sich auf den Vertrieb von chemisch aktiven Additiven spezialisiert, durch deren Einsatz den Kunststoffverarbeitern die Möglichkeit gegeben wird, die Verarbeitungseigenschaften zu verbessern bzw. die Eigenschaften der Kunststoffformteile und -halbzeuge zu modifizieren. Der Einsatz von Additiven erlaubt damit die gezielte Einstellung der Eigenschaften entsprechend der Anforderungen.



Produkte


  • HECO®SLIP 103 PO

    Gleit- und Entform- und Antistatikkonzentrat für PE, PP, PO u.a.

    Lieferform

    Stoff, Pellets.

    Wirksubstanz

    100% Carbonsäureester. Gleit-, Entform- und Antistatikadditiv.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 2,0% gemäß EU-RL 10/2011, der Stoff entspricht der EU-RL 1272/2008. Wir empfehlen für PP und PS Zugaben von 0,6%. Zulassung gemäß European Pharmacopoeia 0,5%.

    Einsatzgebiete

    Sehr hochwertiges Gleit-, Entform- und Antistatikadditiv für PP, ABS, PS, SAN, PVC und POM. Hochwirksamer Zellmodifier für EPE-, EPP- und EPS.

    Eigenschaften

    Aufgrund seiner Molekularkettenverteilung wird das Produkt mit 0,6% in der PP-Verschlussindustrie als hochwertiges Gleit- und Entformadditiv eingesetzt, die antistatische Wirkung setzt sehr rasch ein. Mit lediglich 0,4% gilt HECO®SLIP 103 PO als Gleit-, Entform- und Dispergieradditiv in ABS, PC, PS, SAN, POM und in PVC. Geruchs- oder Geschmacksbeeinträchtigungen sind nicht bekannt, eine spätere bakteriologische Beeinträchtigung der ausgerüsteten Artikel bleibt reduziert. Das beim unpolaren PP dominierende Wandhaften wird reduziert.

    Gebindegröße

    600,0 kg (24 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®SLIP 112 PE

    Stark äußerlich wirkendes Gleit- und Entformkonzentrat für PE.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    20%, hochreine, hochtemperaturstabile Primärfettsäure in PE.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung bis 1,0% gemäß EU-RL 10/2011, der eingesetzte Stoff entspricht EU-RL 1272/2008. Zugabe in PE 0,5-2,0%.

    Einsatzgebiete

    Eine sehr hochwertige Gleit- und Entformungshilfe für PE in der Verschlussindustrie zur deutlichen Verbesserung der Ober-flächenkratzfestigkeit. Auch in der Kalandrierung, sowie in der Bändchen-, Profil- und Folienblasextrusion.

    Eigenschaften

    Keine bekanntgewordene Diffusion in das Fertigprodukt. In der PE-Verschlussindustrie wird HECOSLIP 112 PE mit ~ 1,0% als überaus hochwertiges Gleit- und Entformadditiv,- jedoch ohne antistatische Wirkung eingesetzt. Wir weisen auf die deutliche Verbesserung der Oberflächenkratzfestigkeit von, auch hoch-glänzenden, schwarzen Artikeln (z.B. bei Verschlüssen) mit mechanischer Beanspruchung (Auswerfen von Spritzgussteilen) schon vor Beendigung der Rekristallisationsphase hin.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt
  • HECO®STAT 210 PE

    70% Wirkstoff, nach BfR und FDA für die Verpackungsindustrie.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    35% Carbonsäureester. Gleit-, Entform- und Antistatikadditiv mit physikalischer Entformhilfe in PE für die Verschlussindustrie.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 8,0% gemäß EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Wir empfehlen für PE 2,0%, PP 3,0%. Zulassung gemäss European Pharma-copoeia bis 4,0%.

    Einsatzgebiete

    Gleit-, Entform- und Antistatikadditiv für PE + PP für Flaschen, Tiegel und Verschlüsse.

    Eigenschaften

    Mit der Dosierzugabe von 2,0% wird für PE und 3,0% in PP eine hochwirksame, chemisch-physikalische Entform- und Gleithilfe geschaffen. Eine verzögert einsetzende, antistatische Wirkung sowie die hochwertige Gleit- und Entformungshilfe sorgen für eine äusserst zuverlässige Handhabung. Die Wandhaftung in der Extrusion sowie „das Blocken“ beim Abfüllvorgang von Flaschen zeigt sich deutlich reduziert. Eine Beeinträchtigung beim Bedrucken oder Etikettieren von, mit HECOSTAT 210 PE ausgerüsteten Artikeln ist uns bisher nicht bekanntgeworden.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAT 212 PP

    10% Wirkstoff, kombiniertes Kurz- Langzeitantistatikum für PP.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    10% Kurz- Langzeitantistatikum auf speziellem PP-Träger. Für Folien und Artikel im Verpackungsbereich, Wandstärken < 100 µ.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 3,75% gemäß EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Wir empfehlen in Wandstärken < 100 µ die Zugabe von 2,0%, besser 3,0-4,0%.

    Einsatzgebiete

    In Folien oder anderen Artikeln bis zu ca. < 100 µ. Das Produkt wird in sämtlichen PP-Bereichen und dessen Abmischungen, in der Verschlussindustrie, im Spritzguss-, im Extrusions- und im Extrusionsblasbereich eingesetzt.

    Eigenschaften

    HECOSTAT 212 PP ist ein dermatologisch geprüftes, schnell einsetzendes, langanhaltendes Kurz- Langzeitantistatikum mit einem Optimum an Dispergierfähigkeit, speziell in Produkten der Wandstärke < 100 µ, ohne eine meist übliche, oft wahrnehmbare aminische Geruchs- oder Geschmacksbeeinträchtigung. Uns ist bislang kein Bedruck- oder ein Verschweißproblem bekanntgeworden.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAT 222

    Hervorragendes Antistatikum, migrationsarm, gut bedruckbar.

    Lieferform

    Stoff, Flüssigkeit von ca. 160 mPa • s.

    Wirksubstanz

    100%, eines nichtionogenen ethoxylierten, aminischen Lang-zeitantistatikum.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 0,15% gemäss EU-RL 10/2011, die Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. PE-, PP- und Polybuten 0,10%, Styrol-Copolymere 1,0% und PS 2,0%.

    Einsatzgebiete

    Zur antistatischen Ausrüstung vorgenannter Polymere. Zugabe nach US-FDA in den Food Contact Approvals benannt.

    Eigenschaften

    Ein äußerst kostenneutrales Langzeitantistatikum für sehr viele Polymere bei denen eine transparente Einstellung oder eine Farbneutralität gefordert ist. Das Produkt erreicht bereits nach kurzer Zeit einen hervorragenden Oberflächenwiderstandswert welcher auch über lange Zeiträume erhalten bleibt. Soll das Produkt direkt bedruckt werden, Haltbarkeit überprüfen.

    Gebindegröße

    1 Fass à 180,0 kg.


    Datenblatt

    HECO®STAT 223 PE

    12% Wirkstoff, Mehrkomponenten - Kurz - Langzeitantistatikum.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    12% Kurz- Langzeitantistatikum, Kombination chemisch-physikalisch wirkender, nichtionogener Verbindungen, Totalgehalt von 16% für Artikel im Verpackungsbereich, Wandstärken < 100 µ.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 3,75% gemäß EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Zugabe für Folien 1,0-2,5%. Für die PE-Spritzguss 1,5-2,5% und im PE-Hohlkörperbereich 1,5-3,5%

    Einsatzgebiete

    Zur antistatischen Langzeitausrüstung von PE (HD-, LD-, LLD) sowie überragenden Ergebnissen in PA (2,0-2,5%).

    Eigenschaften

    HECOSTAT 223 PE ist ein hochbeladenes, sehr schnell, jedoch auch sehr dosiert einsetzendes langanhaltendes Antistatikadditiv zur Ausrüstung von Folien-, Spritzguss-, Extrusions- und auch Extrusionsblasartikel mit einem Optimum an Dispergierfähigkeit sowie einer Ausrüstung, welche die späteren Abfüllvorgänge von Flaschen erleichtert. Ein Bedruck- oder Verschweißproblem ist uns bisher nicht bekanntgeworden, eine Überprüfung raten wir dennoch in jedem Fall an.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAT 224 PP

    12% Wirkstoff, Mehrkomponenten - Kurz - Langzeitantistatikum.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    12% Kurz- Langzeitantistatikum, Kombination chemisch-physikalisch wirkender, nichtionogener Verbindungen, Totalgehalt von 16% für Artikel im Verpackungsbereich, Wandstärken < 100 µ.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 3,75% gemäß EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Zugabe für PP-Schraubverschlüsse 1,0-1,5%, Hohlkörper 1,5-2,5%, für Folien je nach Anforderung 1,0-2,5%.

    Einsatzgebiete

    Zur antistatischen Langzeitausrüstung von PP und den üblichen Abmischungen hiervon.

    Eigenschaften

    HECOSTAT 224 PP ist ein hochbeladenes, dosiert einsetzendes Langzeitantantistatikum zur Ausrüstung von PPc und PPh mit einem Optimum an Dispergierfähigkeit. Die für dieses Produkt gewählte Formulierung begünstigt die gute Entformbarkeit bei Spritzgieß- und Extrusionsblasartikeln sehr zuverlässig und verhindert das Blocken von Hohlkörpern bei Abfüllvorgängen. Etwaige Bedruck- und Verschweißprobleme sind bisher nicht bekanntgeworden, wir raten deren Überprüfung dennoch an.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAT 290

    100% anionaktives Hochtemperaturantistatikum für ABS, PA, PE, PP, PET, POM, PS.

    Lieferform

    Stoff, Pellets.

    Wirksubstanz

    100% anionaktives Hochtemperaturantistatikum. Das Produkt ist gemäß VO-EG-Nr. 1272/2008 kennzeichnungspflichtig (Xn).

    Zugabeempfehlung

    Zulassung bis 2,5% gemäss EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. PVC + TPU 3,0%; PShi + ABS 2,5%; PE 1,5%; PA + PP 1,0%. Auch in PET, POM, PUR, TPE eingesetzt.

    Einsatzgebiete

    Als internes- und externes Antistatikum einsetzbar. Die Zugabe gemäss US-FDA ist in den Food Contact Approvals benannt. Das Migrationslimit ist einzuhalten und zu überwachen.

    Eigenschaften

    HECOSTAT 290 zeigt mit ≥ 280°C. eine außergewöhnlich hohe Temperaturbeständigkeit. Eine Geschmacks- oder Geruchsbeeinträchtigung ist nicht zu erwarten. Die volle Wirksamkeit kann nach ca. zwei bis drei Tagen erwartet werden, eine Einbusse der Transparenz ist hinzunehmen. Geöffnete Säcke sind luftdicht zu verschließen wenn sie nicht innerhalb eines Tages verarbeitet werden da das Produkt sehr deutlich hygroskopisch reagiert. Als HECOSTAT 291, externes Antistatikum: 3% in 97% Wasser.

    Gebindegröße

    500,0 kg (20 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAT 291

    Externes, flüssiges Antistatikum, angeliefert als HECOSTAT 290 in Pellets.

    Lieferform

    Angeliefert als HECOSTAT 290 in Pellets.

    Zubereitung

    HECOSTAT 291 wird aus HECOSTAT 290 Pellets gewonnen und ist als externes Antistatikum, (aufsprühen oder tauchen) einzusetzen. Idealerweise werden 3% HECOSTAT 290 in 97% Wasser bei einer Temperatur von ≅ 25°C. unter gleichmäßigem Rühren homogen gelöst. Das Produkt ist auch bei ca. 20°C. vollständig löslich, allerdings ist die Dauer der Homogenisierung dann erhöht.

    Mischung

    Die angesetzte Mischung von 3,0 kg HECOSTAT 290 mit 97,0kg Wasser muss kontrolliert werden. Sinkt der Feststoffanteil ab, muss dieser ersetzt werden ansonsten können die antistatischen Werte nicht mehr erreicht werden.

    Lagertemperatur- und Bedingungen

    Das gelöste Produkt sollte bei Raumtemperatur,- keinesfalls aber unter 12°C. gelagert werden, bei einer derartigen Lagerung sind uns bislang keinerlei Produktbeeinträchtigungen- oder gar Entmischungserscheinungen bekanntgeworden.

    Einsatzgebiete

    HECOSTAT 291 ist als externes und damit sehr preisgünstiges Antistatikum vor allem geeignet für PET, PVC, HIPS, ABS, PUR, PE und PP sowie thermoplastische Elastomere. PET-Folien werden extern dadurch antistatisch ausgerüstet, dass die Folie unter angemessener Verweilzeit durch das angereicherte Bad,- mit einer anschliessenden Trocknung gefahren wird. Diese Art der Wirkstoffzubereitung stellt eine überaus kostengünstige Alternative mit geringsten Produktkosten dar. Das Produkt führt nicht zur Korrosion an hiervon benetzten Maschinenteilen.


    Datenblatt
  • HECO®STAB 310 PE

    HALS - Lichtschutz für Folien und PE - Recycling nach BfR.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    15% HALS-Stabilisator, sterisch gehindertes Amin mit einem Antioxidant (Thermostabi). HECOSTAB 310 PE ist gemäß der geltenden EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    15% HALS-Stabilisator, sterisch gehindertes Amin mit einem Antioxidant (Thermostabi). HECOSTAB 310 PE ist gemäß der geltenden EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Einsatzgebiete

    Zur Lichtschutzstabilisierung von PELD- und PEHD im Bereich der Extrusion-, im Blas- und Hohlkörperbereich, im Spritzguss und in der Plattenindustrie, besonders geeignet für Spinnfasern und Bändchen, sowie zur Aufstabilisierung von Recyclingware.

    Eigenschaften

    Sehr gute Verträglichkeit mit den genannten Polyolefinen bei ausserordentlich hoher UV-Beständigkeit, geringer Diffusionsneigung und Eigenfarbe. HECOSTAB 310 PE hat aufgrund der Formulierung eine, in hohem Masse antioxidante Wirkung wobei allerdings Schwefel- und/oder Halone diese außerordentlich hohe Wirksamkeit beeinträchtigen könnten.

    Gebindegröße

    1.250,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 311 PE

    HALS - Lichtschutz für Folien mit Antioxidantien nach BfR.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    15% Polymeres, sterisch gehindertes Amin mit der Kombination phenolischem Antioxidant und Phosphit. HECOSTAB 311 PE ist gemäss EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    Im Spritzguss sowie der Folienextrusion- und Extrusionsblasen werden mit einer Zugabe von 1% in 50 µ-Folien 120 kLy und in Folien von 30 µ mit mind. 1,5% 200 kLy bei mitteleuropäischem Klima erreicht.

    Einsatzgebiete

    Zur Lichtschutzstabilisierung von PELD- und PEHD im Bereich der Extrusion-, im Blas- und Hohlkörperbereich, im Spritzguss und in der Plattenindustrie, besonders geeignet für Spinnfasern und Bändchen, sowie zur Aufstabilisierung von Recyclingware.

    Eigenschaften

    Sehr gute Verträglichkeit mit den genannten Polyolefinen bei ausserordentlich hoher UV-Beständigkeit, geringer Diffusionsneigung und Eigenfarbe. HECOSTAB 311 PE hat mit dieser Formulierung eine, in hohem Masse antioxidante Wirkung wobei jedoch Schwefel- und Halonflammhemmer sowie Antistatikas diese sehr hohe Wirksamkeit beeinträchtigen könnten.

    Gebindegröße

    1.250,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 317 PP

    UV - Absorber mit hoher Thermostabilität für Verpackungssysteme.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    10% UV-Lichtschutzabsorber mit sehr hoher Thermostabilität. HECOSTAB 317 PP entspricht EG-RL 67/548 wie auch der EG-RL 88/379, nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    10% UV-Lichtschutzabsorber mit sehr hoher Thermostabilität. HECOSTAB 317 PP entspricht EG-RL 67/548 wie auch der EG-RL 88/379, nicht kennzeichnungspflichtig.

    Einsatzgebiete

    HECOSTAB 317 PP bietet der Verpackungsindustrie die sichere und hohe Absorptionsstabilisierung des verpackten Gutes bei hohem Lichtschutz- und Thermostabilität. Hiermit ausgerüstete Produkte zeigen eine sehr hohe Säure- und Alkaliresistenz, der oft übliche Sublimationsverlust wird mit HECOSTAB 317 PP weitgehend ausgeglichen. HECOSTAB 317 PP bietet bei allen Verarbeitungstechnologien eine hohe Thermostabilität (265°C.) die das Polymer während der Verarbeitung vor Transluzenz und Versprödung schützt.

    Eigenschaften

    Sehr gute Verträglichkeit mit sämtlichen PP-Typen bei geringer Diffusionsneigung, leicht gelbliche Eigenfarbe.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 326 PE

    UV - Absorber mit hoher Thermostabilität für den food - Bereich.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    10% UV-Absorbersystem für PET, das Produkt ist gemäß der geltenden EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    Bei Spritzguss- und in Extrusionsblasartikeln 1,0-4,0%. Mit der Zugabe von 2% wird eine Transmission (390 nm) von 90% und mit der Zugabe von 4% werden 96% (390 nm) blockiert. In der Regel ist eine Zugabe von 1,5-2,0% für Folien, Flaschen und ähnlichen Hohlkörpern völlig ausreichend.

    Einsatzgebiete

    HECOSTAB 329 PET wird zum gezielten Schutz des verpackten Gutes vor schädlicher (sichtbarer) UV-Strahlung im Bereich von 390 nm eingesetzt, es stellt „das klassische Absorbersystem für PET“ dar und zeichnet sich durch eine sehr hohe Extraktionsbeständigkeit aus.

    Eigenschaften

    Sehr leichter, gelblicher Eigenton bei hoher Absorptionswirkung und im Produkt bedingter hoher Thermostabilität. Das Produkt selbst sollte, wie der Rohstoff vor der Verarbeitung vorgetrock-net werden.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 329 PET

    UV - Absorber mit hoher Thermostabilität für den food - Bereich.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    10% UV-Absorbersystem für PET, das Produkt ist gemäß der geltenden EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    Bei Spritzguss- und in Extrusionsblasartikeln 1,0-4,0%. Mit der Zugabe von 2% wird eine Transmission (390 nm) von 90% und mit der Zugabe von 4% werden 96% (390 nm) blockiert. In der Regel ist eine Zugabe von 1,5-2,0% für Folien, Flaschen und ähnlichen Hohlkörpern völlig ausreichend.

    Einsatzgebiete

    HECOSTAB 329 PET wird zum gezielten Schutz des verpackten Gutes vor schädlicher (sichtbarer) UV-Strahlung im Bereich von 390 nm eingesetzt, es stellt „das klassische Absorbersystem für PET“ dar und zeichnet sich durch eine sehr hohe Extraktionsbeständigkeit aus.

    Eigenschaften

    Sehr leichter, gelblicher Eigenton bei hoher Absorptionswirkung und im Produkt bedingter hoher Thermostabilität. Das Produkt selbst sollte, wie der Rohstoff vor der Verarbeitung vorgetrock-net werden.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 338 PS

    UV - Absorber mit HALS, 20% Basisstabilisierung für PS.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    20% HALS-Stabilisator, sterisch gehindertes Amin, mit einem UV-Absorber, HECOSTAB 338 PS ist gemäß der geltenden EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    Für Spritzguss- und Extrusion entsprechend den Anforderungen 2-6%, abhängig von den Produktwandstärken, der erwarteten Haltbarkeitsdauer, sowie den Klima- und Umweltbedingungen.

    Einsatzgebiete

    PS und ABS sowie Abmischungen hiervon.

    Eigenschaften

    Leicht weißlich-gelbliches Granulat bei guter Verträglichkeit in PS und ABS mit hohem Lichtschutz und geringer Diffusionsneigung. HECOSTAB 338 PS wirkt aufgrund der Formulierung als guter Absorber, die Vergilbungstendenz von PS und ABS wird deutlich gemindert. Bei der gleichzeitigen Verwendung von Antistatikas, Flammhemmern oder Schwefelverbindungen kann die Wirkung der hier vorliegenden Lichtschutzverbindung negativ beeinflusst werden.

    Gebindegröße

    1.250,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 370 PE

    HALS - Lichtschutzkonzentrat, kostengünstige Basisrezeptur für PE.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    20% HALS-Stabilisator, sterisch gehindertes Amin. Das Produkt HECOSTAB 370 PE ist gemäß geltender EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    Spritzguss, Extrusion-, Folienextrusion und im Extrusionsblasen 1,0-1,5%, je nach gewünschter Stabilität und Anforderung.

    Einsatzgebiete

    Für Dünnwandartikel wie Film, Folie und Fasern, insbesondere für Produkte mit höheren Wandstärken hervorragend geeignetes und preisgünstiges UV-Lichtschutzkonzentrat.

    Eigenschaften

    Ausgezeichnete UV-Beständigkeit, mit sehr geringer Diffusionsneigung bei höheren Wandstärken. HECOSTAB 370 PE zeigt aussergewöhnlich hohe antioxidante Wirkung. Hervorzuheben ist insbesondere die hervorragende Wirkung des Produktes für auch höhere Wandstärken (> 100 µ) in Folien- und Fasern. Das Produkt trägt aufgrund seines äußerst geringen Absorptionsverhaltens zu einer außerordentlich hohen Langzeitwirkung in diesen Produkten bei.

    Gebindegröße

    1.250,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 372 PP

    HALS - Lichtschutzkonzentrat, für PP Dünnwandartikel.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    20% HALS-Stabilisator, sterisch gehindertes Amin. Das Produkt HECOSTAB 372 PP ist gemäss geltender EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    Spritzguss, Extrusion-, Folienextrusion und im Extrusionsblasen 1,0-1,5%, je nach gewünschter Stabilität und Anforderung.

    Einsatzgebiete

    Für Dünnwandartikel wie Film, Folie und Fasern, insbesondere für Produkte mit höheren Wandstärken hervorragend geeignetes und preisgünstiges UV-Lichtschutzkonzentrat.

    Eigenschaften

    Ausgezeichnete UV-Beständigkeit, mit sehr geringer Diffusionsneigung bei höheren Wandstärken. HECOSTAB 372 PP zeigt aussergewöhnlich hohe antioxidante Wirkung. Hervorzuheben ist insbesondere die hervorragende Wirkung des Produktes für auch höhere Wandstärken (>100 μ) in Folien- und Fasern. Das Produkt trägt aufgrund seines äußerst geringen Absorptionsverhaltens zur außerordentlich hohen Langzeitwirkung in den damit ausgerüsteten Endartikeln bei.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 376 PP

    ɣ - Strahlen - Konzentrat für medizinische Einmalartikel (PP)

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    25% Sterilisationsadditiv für die ɣ-Bestrahlung von 25 kGy für medizinische Einmalartikel. Es beinhaltet Lichtschutzmittel mit Thermostabilisatoren die eine, während der Gammabestrahlung häufige, zwangsläufige Verfärbungstendenz nahezu vollständig unterbinden. Die hierbei eingesetzten Einzelprodukte sind in der European Pharmacopoeia gelistet,- nicht aber das Endprodukt.

    Zugabeempfehlung

    Im Spritzguss, Extrusion-, Folienextrusion und Extrusionsblasen mit einer Zugabe von 2,0% für eine ɣ-Bestrahlung von 25 kGy je nach gewünschter Stabilität und Anforderung.

    Einsatzgebiete

    ɣ-Bestrahlungsadditiv für medizinische Einmalartikel mit einer Strahlungsenergetik von, bis zu 25 kGy.

    Eigenschaften

    Ausgezeichnete Beständigkeit, mit geringster Diffusionsneigung, HECOSTAB 376 PP zeigt Lichtschutz- und Antioxidantwirkung mit geringster Tendenz zur zwangsweisen Verfärbungstendenz, ausgelöst durch die relativ hohe energetische Belastung von, bis zu 25 kGy.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®STAB 377 PP

    HALS - Lichtschutzkonzentrat, Basisstabilisierung für PP.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    20% HALS-Stabilisator, sterisch gehindertes Amin. Das Produkt HECOSTAB 377 PP ist gemäss der geltenden EG-RL 88/379 nicht kennzeichnungspflichtig.

    Zugabeempfehlung

    Im Spritzguss, Extrusion-, Folienextrusion und Extrusionsblasen 1,0-1,5%, je nach gewünschter Stabilität und Anforderung.

    Einsatzgebiete

    Für Dünnwandartikel wie Film, Folie und Fasern, insbesondere für Produkte mit höheren Wandstärken hervorragend geeignetes und preisgünstiges UV-Lichtschutzkonzentrat.

    Eigenschaften

    Ausgezeichnete UV-Beständigkeit, mit geringer Diffusionsneigung bei höheren Wandstärken. HECOSTAB 377 PP zeigt eine außergewöhnlich hohe antioxidante Wirkung. Hervorzuheben ist insbesondere die hervorragende Wirkung des Produktes für auch höhere Wandstärken (>100 μ) in Folien- und Fasern. Das Produkt trägt aufgrund seines geringen Absorptionsverhaltens zu außergewöhnlich hoher Langzeitwirkung aller mit diesem Produkt ausgerüsteten Artikel bei.

    Gebindegröße

    1.250,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt
  • HECO®NUK 484 PP

    Nukleierungsadditiv für konstante Maße, mit Entformhilfe und Kratzfestmodifier.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    17%, organische Nukleierung, mit Entform- und Oberflächen-kratzfestmodifier, Basis von PPh für die Verschlussindustrie.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung bis 3,5% gemäss EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Zugabe 2,0% Spritzguss, Extrusion und Extrusionsblasen. Die Reduktion der Öffnungswerte bei 1,5% Zugabe beträgt gleichbleibend 25%.

    Einsatzgebiete

    PP-Spritzguss-, Extrusion und Extrusionsblasen mit deutlich höheren Anforderungen an Transparenz und Oberflächenglanz bei gleichzeitig sehr hoher Oberflächenkratzfestigkeit (N/mm2) und der Forderung nach einer Entformhilfe.

    Eigenschaften

    HECONUK 484 PP erfüllt sehr hohe Transparenzanforderungen damit also an die Farbbrillanz sowie an die Verzugsfreiheit, also das Rekristallisationsverhalten. Die leichte Entformbarkeit und hohe Verbesserung der Oberflächenkratzfestigkeiten (N/mm2) zeichnen dieses Produkt aus. Massetemperatur max. ~ 240°C.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®NUK 487 PP

    Nukleierungsadditiv für konstante Verschlussöffnungswerte.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    10%, organische Nukleierung für die Verschlussindustrie auf der Basis von PPh.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung bis 3,5% gemäß EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Zugabe 2,0% Spritzguss, Extrusion und Extrusionsblasen. Die Reduktion der Öffnungswerte bei 1,5% Zugabe beträgt gleichbleibend 25%.

    Einsatzgebiete

    PP-Spritzguss-, Extrusion und Extrusionsblasen mit sehr hohen Anforderungen an die Transparenz sowie den Oberflächenglanz. Überaus hohe Anforderungen an die Oberflächenkratzfestigkeit (N/mm^2) werden gut erfüllt.

    Eigenschaften

    HECONUK 487 PP erfüllt höchste Transparenzanforderungen also Anforderungen an die Farbbrillanz und die Verzugsfreiheit. Eine leichtere Entformbarkeit und eine gute Verbesserung der Oberflächenkratzfestigkeit (N/mm2) zeichnen das Produkt aus. Die Massetemperatur sollte nicht höher als max. ~ 240°C. sein. Die wesentlich höhere Anforderung an die Entformbarkeit und Oberflächenkratzfestigkeit erfüllt HECONUK 484 PP.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt
  • HECO®FLAM 560 PP

    Halonarmes Phosphor-Bromsystem für DIN 4102.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    Eine mit 30% beladene äußerst halonarme und synergistisch wirkende Phosphor-Bromverbindung. Keine Kennzeichnungspflicht gemäß EG-RL 67/548/EG und EG-RL 1999/45/EG.

    Zugabeempfehlung

    Für die B1/DIN 4102 in PPh empfehlen wir eine Zugabe von ca. 4-5%. Für PPc empfehlen wir eine Zugabe zwischen 8-10%, ebenso für PEHD. Die V1/UL 94 sollte mit einer Zugabe von 6% erreicht werden. Der Glühdrahttest gemäß VDE 0471, 5s bei 750°C. in PP sollte mit 6% erreicht werden. Hierbei handelt es sich um Richtwerte die abhängig von der jeweiligen Wandstärke und weiterer Rezepturbestandteile variiert werden müssen. Bei eingefärbten Produkten sind die empfohlenen Zudosierungen um 1-2% zu erhöhen. Die erreichte Flammwidrigkeit mittels Testserien, also die Zugabemengen sind zwingend durch ein entsprechendes Prüfinstitut zu bestätigen.

    Einsatzgebiete

    Zur flammhemmenden Ausrüstung speziell in dünnwandigen PP-Artikeln wie Fasern, Bändchen und Vliesen.

    Eigenschaften

    Eine weiss-opake, ≅ 290°C. temperaturstabile, halonarme und synergistisch wirkende Phosphor-Bromverbindung.

    Gebindegröße

    1.250,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®FLAM 575 PE

    Hochkonzentriertes, stabiles Chlorhalonsystem für die DIN 4102, Farbe natur.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    75% hochbeladene, naturfarbene und synergistische Cl-Halon-verbindung, sämtliche Partikelanteile der Präparation in feinster Verteilung, nicht kennzeichnungspflichtig nach EG-RL 88/379.

    Zugabeempfehlung

    Den Anforderungen entsprechend 3,5-6,5%, diese ist abhängig von weiteren Formulierungsbestandteilen. Die Brandschutznorm B2/DIN 4102 wird bereits mit 3,5% bei 250 μ erreicht. Mit der Zugabe von 4,5% wurde die Brandschutznorm 5.2 der Schweiz bei 250 μ erreicht, es wurde eine Rauchgasdichte von 87-89% ermittelt. Der Glühdrahttest nach VDE 0471, 5s bei 850°C. in PP wird mit 3,5% erreicht. Der ermittelte LOI-Wert betrug 32%, HECOFLAM 575 PE wird in EPE-Schaumprodukten zum erreichen der Brandklasse B1/DIN 4102 mit ~ 6% eingesetzt.

    Einsatzgebiete

    Zur flammhemmenden Ausrüstung von PELD, PEHD und PP.

    Eigenschaften

    HECOFLAM 575 PE ist eine synergistische Kombination feinster Partikelgrösse, die Massetemperaturen für HECOFLAM 575 PE sollten ~ 195°C. nicht überschreiten. Ab > 200°C. sollte unser HECOFLAM 581 PE (bis > 300°C.) eingesetzt werden.

    Gebindegröße

    250,0 kg (50 Sack à 25,0kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®FLAM 581 PE

    Hochkonzentriert, Bromhalonsystem für die DIN 4102, Farbe weißlich-natur.

    Lieferform

    Granulat.

    Wirksubstanz

    75%, eine hochbeladene synergistische Bromhalonverbindung, sämtliche Partikelanteile der Präparation in feinster Verteilung, nicht kennzeichnungspflichtig gemäß EG-RL 67/548/EG.

    Zugabeempfehlung

    Die B1/DIN 4102 in PELD-Film 200 μ wird mit 13,0% erreicht, die B2/DIN 4102 sollte mit 4,0% erreicht werden. Zur V0/UL 94 in PP ist HECOFLAM 585 PP einzusetzen. Die K1 gemäß der DIN 53438 wird mit ca. 15% erreicht, der Glühdrahttest gemäß VDE 0471, 5s bei 750°C. in PP und die CEE für PELD/HD-Elektroinstallationsrohre sollten mit 14,0% erreicht werden. Bei eingefärbten Produkten sind die empfohlenen Zudosierungen generell um 1-2% zu erhöhen. Dieses Produkt erfüllt § 3 der Landesbauordnung. Die Zugaben sind in geeigneten Testserien zu ermitteln und durch ein Prüfinstitut zu bestätigen.

    Einsatzgebiete

    Zur flammhemmenden Ausrüstung in PELD, PEHD, PP-Folien, Extrusions-, Blas-, Spritz- und Schaumartikeln.

    Eigenschaften

    Eine weiß-opake, ≅ 300°C. temperaturstabile, aromatische und synergistische Bromverbindung. Der erreichte LOI 26% gemäß ASTM D 2863 in Film 200 μ mit 14% Zugabe ohne Farbe.

    Gebindegröße

    1.250,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt
  • HECO®NOX 603 PP

    Thermostabi für PP, Aufstabilisierung-, NT- und Regeneratware.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    20%, Kombination primäres-sekundäres Antioxidant in PPh.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 3,5% gemäß EU-RL 10/2011, die hier eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Zugabe entsprechend Temperaturbelastungen 0,5-5,0%. In der Regel sind 1,5% ausreichend.

    Einsatzgebiete

    HECONOX 603 PP wird aufgrund seiner Wirksamkeit in allen Verarbeitungsverfahren, bevorzugt im „food-Bereich“ eingesetzt und bietet in PP eine hohe Thermostabilisierung.

    Eigenschaften

    Durch die Kombination von Primär- und Sekundärantioxidanten wird der meist durch Katalysatorreste verursachten Schädigung der Polymerkette durch Absättigung freier Radikale vorgebeugt. Die Zunahme des Schmelzindex durch Molmassenabbau und eine Vernetzungsreaktion mit Stippenbildung wird unterbunden. HECONOX 603 PP zeigt keine Eigenfarbe und entwickelt keinen Produkteigengeruch. Hohe Verträglichkeit gegenüber den üblich im „food-Bereich“ eingesetzten Antistatikas. Das Produkt bietet einen hohen Langzeitschutz während der Produkterzeugung, so auch dem späteren Fertigartikel.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®NOX 605 PA

    Thermostabi für PA, Aufstabilisierung-, NT- und Regeneratware.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    20%, Kombination primäres-sekundäres Antioxidant in PE.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 3,5% gemäss EU-RL 10/2011, die hier eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Zugabe entsprechend Temperaturbelastungen 2,0-5,0%. In der Regel sind 2,5% ausreichend.

    Einsatzgebiete

    PA 6 und PA 6.6. Wenn auch gleichzeitig gute Lichtschutzwerte gefordert sind, so empfehlen wir eine Zudosierung von 5,0%. In der Regel sind zum Schutz thermischer Alterung Dosierungen von 2-3% als durchaus ausreichend zu betrachten.

    Eigenschaften

    HECONOX 605 PA bietet eine sehr hohe Extraktionsbeständigkeit, bei guter Dispergierfähigkeit, geringer Diffusionsneigung und kaum wahrnehmbarer Eigenfarbe mit hohem Schutz vor thermooxidativem Abbau. Die Festigkeitsverbesserung von PA6, nach dem Ofenalterungstest bei 165°C., wird von ca. 40 Stunden auf über 100 Stunden gesteigert, siehe anliegende Graphik.

    Gebindegröße

    000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®NOX 625 PE

    Sterisch gehinderter, hochwirksamer Sekundärthermostabilisator.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    20%, Kombination primäres-sekundäres Antioxidant in PE.

    Zugabeempfehlung

    Zulassung 3,5% gemäß EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. Zugabe entsprechend Temperaturbelastungen 0,5-5,0%. In der Regel sind 1,5% ausreichend.

    Einsatzgebiete

    HECONOX 625 PE wird aufgrund seiner Wirksamkeit in allen Verarbeitungsverfahren, bevorzugt im „food-Bereich“ eingesetzt und bietet in PE eine hohe Thermostabilisierung.

    Eigenschaften

    Durch die Kombination von Primär- und Sekundärantioxidanten wird der meist durch Katalysatorreste verursachten Schädigung der Polymerkette durch Absättigung freier Radikale vorgebeugt. Die Zunahme des Schmelzindex durch Molmassenabbau und eine Vernetzungsreaktion mit Stippenbildung wird unterbunden. HECONOX 625 PE zeigt keine Eigenfarbe und entwickelt keinen Produkteigengeruch. Hohe Verträglichkeit gegenüber den üblich im „food-Bereich“ eingesetzten Antistatikas. Das Produkt bietet einen hohen Langzeitschutz während der Produkterzeugung, so auch dem späteren Fertigartikel.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt
  • HECO®ELAST 700 PO

    Frosteffektadditiv, insbesondere für PP ohne „soft-touch-effekt“.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat, Extrusionstyp.

    Wirksubstanz

    Hochmolekulare, thermoplastisches Gemisch, welche ohne eine Mengenbegrenzung verwendet werden kann.

    Zugabeempfehlung

    Keine Zulassungsbegrenzung gemäß EU-RL 10/2011, die Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. In PPh und PPR zur Erhöhung der Flexibilität ~ 2,0%, zur Erzielung eines „soft-touch-effect“, mit Frosteffekt bis 30% je nach gewünschtem Effekt.

    Einsatzgebiete

    HECOELAST 700 PO wird in Folien und Spritzgussteilen sehr häufig zur Erhöhung der Flexibilität und des „soft-touch-effect“ für Verschlüsse, Flaschen und Dosen genutzt. Noch etwas höhere „soft-touch-effecte“ werden mit HECOELAST 706 PO / HECOELAST 708 PO erzielt.

    Eigenschaften

    HECOELAST 700 PO unterstützt aufgrund der Werkstoffmatrix deutlich die hohe Elastizität vorgenannter Polymere und deren Schäume. Mit dem MfI von 0,8 (ISO 1133, 230°C./2,16kg) und der Dichte 0,89 sowie Shore D 36 zeigt HECOELAST 700 PO eine recht hohe Flexibilität. Ein hohes Migrationsverhalten gegen cosmetische und alkoholische Präparationen, gegen Säuren und fetthaltige Lebensmittel. Flexibilität nach ASTM D 790 350Mpa.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®ELAST 705 PO

    Additiv für ausgeprägten "Soft-touch", Sore A 45, Mfi 5.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    Thermoplastisches Plastomer mit hoher Elastizitätskomponente (105 mm3) nach ASTM D 790.

    Zugabeempfehlung

    Keine Zulassungsbegrenzung gemäß EU-RL 10/2011, die Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. In PE- und PP zur Verbesserung der Elastizitäts- und des „soft-touch“ 5-25% in Masse. Coex mit 7% der Wandstärke auf der Außenschicht.

    Einsatzgebiete

    In PE und PP-Produkten zur Erzielung des sehr hohen, ausgeprägten soft-touch bei überragender Transparenz, Haptik und Elastizität, kein Frosteffekt in Verschlüssen, Tuben, Flaschen und bei Tiegeln. Bei Klappverschlüssen zur Verhinderung des (Weiss)-Bruchs. Im Bereich der Folienextrusion zur Erhöhung der Durchstoßfestigkeit. Bei Schaumfolien und Isolierrohren zur Erhöhung der Blasenfestigkeit und Verbesserung des „surface“.

    Eigenschaften

    MfI: 5,0 (2,16 kg/190°C.), Dichte: 0,870 (g/cm3), die Abrasion beträgt 105 mm3 (DIN 53515). Shore A: (DIN 53515) 75. Die Werte gelten für 100% der Präparation. Flexibilität (2% Secant in MPa / ASTM D-790) 20, sehr hohes Migrationsverhalten gegen cosmetische-, und alkoholische Präparationen, gegen Wasser, Säuren und fetthaltige Lebensmittel.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®ELAST 706 PO

    Frosteffektadditiv Extrusionstyp für PP, höherer „soft-touch-effekt“.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat, Extrusionstyp.

    Wirksubstanz

    Hochmolekulare, thermoplastisches Gemisch welche ohne eine Mengenbegrenzung verwendet werden kann.

    Zugabeempfehlung

    Keine Zulassungsbegrenzung gemäß EU-RL 10/2011, die Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. In PE- und PP zur Erhöhung der Flexibilität ~ 2,0%, zur Erzielung eines „soft-touch-effect“ (mit Frosteffekt) bis 30% je nach gewünschtem Effekt, Coex mit 7% der Wandstärke auf der Außenschicht.

    Einsatzgebiete

    HECOELAST 706 PO wird in Folien und Spritzgussteilen sehr häufig zur Erhöhung der Flexibilität und des „soft-touch-effect“ für Verschlüsse, Flaschen und Dosen genutzt. Etwas höhere „soft-touch-effecte“ werden mit HECOELAST 708 PO erzielt.

    Eigenschaften

    HECOELAST 706 PO unterstützt die sehr hohe Elastizität der vorgenannten Polymere und deren Schäume. In Folien von PE- und PP wird je nach Zugabe eine überaus deutliche Erhöhung der Durchstoßfestigkeit erzielt. MfI 0,6 (230°C./2,16kg),- eine Dichte 0,89 und Shore D 30. Flexibilität gemäss ASTM D 790 80Mpa. Das Migrationsverhalten gegenüber cosmetischen, oder alkoholischen Präparationen, auch Wasser, Säuren oder fetthaltigen Lebensmitteln ist beachtlich.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®ELAST 708 PO

    Frosteffektadditiv; Spritzgusstyp für PP, höherer soft-touch-effect.

    Frosteffektadditiv Extrusionstyp für PP, höherer „soft-touch-effekt“.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat, Spritzgusstyp.

    Wirksubstanz

    Hochmolekulare, thermoplastisches Gemisch, welches ohne eine Mengenbegrenzung verwendet werden kann.

    Zugabeempfehlung

    Keine Zulassungsbegrenzung gemäß EU-RL 10/2011, die Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. In PE- und PP zur Erhöhung der Flexibilität ~ 2,0%, zur Erzielung eines „soft-touch-effect“ (mit Frosteffekt) bis 30% je nach gewünschtem Effekt, Coex mit 7% der Wandstärke auf der Außenschicht.

    Einsatzgebiete

    HECOELAST 708 PO wird in Folien und Spritzgussteilen sehr häufig zur Erhöhung der Flexibilität und des „soft-touch-effect“ für Verschlüsse, Flaschen und Dosen genutzt.

    Eigenschaften

    HECOELAST 708 PO unterstützt die sehr hohe Elastizität der vorgenannten Polymere und deren Schäume. In Folien von PE- und PP wird je nach gewählter Zugabe eine überaus deutliche Erhöhung der Durchstoßfestigkeit erzielt. MfI 8,0 (ISO 1133, 230°C./2,16 kg), Dichte 0,89, Sh. D 30. Die Flexibilität gemäss Norm ASTM D 790 beträgt 80Mpa. Das Migrationsverhalten bei cosmetischen- oder alkoholischen Präparationen, wie auch bei Wasser, Säuren sowie fetthaltiger Lebensmittel ist beachtlich.

    Gebindegröße

    1.000,0 kg (50 Sack à 20,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt

    HECO®ELAST 711 PE

    Frosteffektadditiv für PE, PP ohne „soft-touch-effekt“.

    Lieferform

    Gemisch, Granulat.

    Wirksubstanz

    Hochkonzentriertes, thermoplastisches Gemisch zur Erzielung eines sehr hohen, ausgeprägten Frosteffekt, jedoch ohne „soft-touch-effect“ für die Verpackungsindustrie.

    Zugabeempfehlung

    Keine Zulassungsbeschränkung gemäß EU-RL 10/2011, die eingesetzten Einzelstoffe entsprechen der EU-RL 1272/2008. In PE-Produkten zur Erzeugung des Frosteffektes ohne einen „soft-touch-effect“ in der Regel 0,8-1,2%.

    Einsatzgebiete

    HECOELAST 711 PE wird in PE-Produkten Flaschen, Tuben, Tiegeln, in Verschlüssen und bei Haushaltwaren zur Erzielung eines sehr ausgeprägten „Frosteffektes“ genutzt. Dieses Produkt kann auch in PP genutzt werden. Wahrscheinlich ist, dass dann die Zugabe auf ca. 1,8% erhöht werden muss.

    Eigenschaften

    HECOELAST 711 PE entspricht in seinem Schmelzebereich dem üblicher PE-Additive und ist thermostabil bis 280°C.. Als Effektadditiv ist das Produkt sehr stark von der Zugabemenge abhängig, dies ist bei der Erarbeitung von produktspezifischen Frosteffektformulierungen zu beachten. Das Migrationsverhalten auf cosmetische- und alkoholische Präparationen oder Wasser, Säuren und fetthaltige Lebensmittel ist beachtlich.

    Gebindegröße

    50,0 kg (50 Sack à 25,0 kg) / Palette, netto.


    Datenblatt


Sie haben Fragen?

Unser kompetentes Team hilft Ihnen gerne weiter!

Zum Kontaktformular Jetzt anrufen

Icon Booklet Von Kunstofftechnik Lapacz

Booklet

Laden Sie sich unser Booklet herunter und erfahren Sie mehr über Reinigungsgranulate.
Booklet herunterladen



Icon Granulat

Reinigungsgranulate

Icon Additive Kunststoff

Additive für Kunsstoffverarbeitung

Icon Additive Schaumstoff

Additive für die Schaumindustrie